TW_Sebastian Nerd

  • Männlich
  • 17
  • aus Halle/Saale
  • Mitglied seit 3. Februar 2017
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
943
Dateien
2
Bilder
17
Erhaltene Likes
257
Punkte
5.475
Profil-Aufrufe
1.528
  • Hallo Sebastian,


    Du warst gestern bei uns auf dem Teamspeak 3. Mein Kumpel wär jetzt da falls du nochmal vorbei schauen willst kannst du gerne kommen

    Viele Grüße, Tim

    tshost6.host-unlimited.de:10100
  • Ach sie mal einer an, noch einer aus der schönsten Stadt Deutschlands 😁
  • Was waren nochmal die Unterschiede vom normalen Sani zum NotfallSani wenn ich das richtig in errinerung habe dürftet ihr auch Schmerzmittel usw. geben ?
    • NFS darf 14 Verschiedene Medikamente geben und ein RS also Rettungssani nicht , außerdem bezahlt man für dem RS selber und die Ausbildung geht nur 3 Monate der NFS geht 3 Jahre und den muss man an einer Lehramtrettungswache absolvieren
    • Kk Danke für die Nachhilfe :D
    • Betreffend der Medikamente:
      Hier sollte auch erwähnt werden, dass die zugelassenen Medikamenten für einen Notfallsanitäter (NFS/ NotSan), in jedem Bundesland unterschiedlich ist. Das entscheidet sich maßgebend anhand der SOP, die vom ÄLRD freigegeben wird ;) . So wie ich aber mal mitbekommen habe, soll mithilfe des Notfallsanitätergesetzes (NotSanG) die freigegebenen Medikamente sowie zugelassene Maßnahmen vereinheitlicht werden; aber wie immer - wie soll es anders sein in Deutschland - dauert das ewig. Der Plan der Bundesregierung ist ja, dass Notfallsanitäter die Notärzte „ersetzen“ sollen. Ich finde das aber nicht gut. Notärzte wird man in der präklinischen Notfallmedizin immer brauchen.

      Schmerzmittel dürfen auch Rettungsassisten (RA/ RettAss) verabreichen nach SOP. Rettungssanitäter (RS/ RettSan) hingegen dürfen keine Medikamente applizieren. Erst recht kein Rettungshelfer (RH). Wenn man das Thema „Notkompetenz“ noch hinzufügt, sieht das ganze wieder etwas anders aus...